56 Zitate und 4 Gedichte über Evolution.

Seite: 6

Es ist wahrlich eine großartige Ansicht, dass der Schöpfer den Keim alles Lebens, das uns umgibt, nur wenigen oder nur einer einzigen Form eingehaucht hat, und dass, während unser Planet den strengsten Gesetzen der Schwerkraft folgend sich im Kreise geschwungen, aus so einfachem Anfange sich eine endlose Reihe der schönsten und wundervollsten Formen entwickelt hat und noch immer entwickelt.

Charles Darwin (1809 - 1882), englischer Naturforscher, begründete die als Darwinismus bekannte Abstammungslehre

Quelle: Darwin, Über die Entstehung der Arten (On the origin of species by means of natural selection, or the preservation of favoured races in the struggle for life), Erstdruck: London 1859. Der Text folgt der Übersetzung der sechsten Auflage (London 1872) durch Julius Victor Carus, 1884. 15. Capitel. Allgemeine Wiederholung und Schluss (Schlusssatz)

Die Evolution, die schon im Kosmos beginnt, ist zu vielfältig, um durch die Einfälle einer Gegenwart sabotiert zu werden.

© Alexander Kluge (*1932), deutscher Schriftsteller, Filmemacher und Fernsehproduzent

Quelle: Kluge, Alexander, Krieg ist das Ende aller Pläne & Woher wir kommen, wohin wir gehen. Filmmuseum München / Goethe-Institut / Kulturstiftung des Bundes, 2008. Wiedergabe mit freundlicher Erlaubnis des Autors

Evolution: Wir haben nie aufgehört, ein Tier zu sein.

© Anke Maggauer-Kirsche (*1948), deutsche Lyrikerin, Aphoristikerin und ehemalige Betagtenbetreuerin in der Schweiz