218 Zitate und 3 Gedichte über Führungskraft, Manager.

Seite: 21

Wer nicht auf das Kleine schaut, scheitert am Großen.

Laotse (vermutlich 6. Jh. v. Chr.), eigentlich Laozi, auch Lau Dsi oder Lau Dan, nur legendenhaft fassbarer chinesischer Philosoph, Begründer des Taoismus, Laotse bedeutet 'der Alte', sein Sippenname war 'Li Erl'

Ich muß ihnen folgen, ich bin ihr Führer.

Alexandre Auguste Ledru-Rollin (1807 - 1874), französischer republikanischer Politiker, maßgeblich an der Februarrevolution von 1848 beteiligt

Wer weiß schon, daß Leithammel kastrierte Böcke sind?

© Henryk Bereska (1926 - 2005), Lyriker, Übersetzer und Aphoristiker, Mitglied des PEN-Zentrums

Quelle: Bereska, Und wenn die mageren Jahre die fetten waren? Aphorismen und Notate, 2000

Allein wer andre wohl zu leiten strebt,
Muß fähig sein, viel zu entbehren.

Johann Wolfgang von Goethe (1749 - 1832), gilt als einer der bedeutendsten Repräsentanten deutschsprachiger Dichtung

Quelle: Goethe, J. W., Gedichte. Ausgabe letzter Hand. 1827, An Personen. Ilmenau

Die Leitung unserer Handlungsweise muß durch ein verständiges Abwägen der Erfordernisse und ein Vermeiden der Extreme bestimmt werden.

Herbert Spencer (1820 - 1903), englischer Philosoph und Soziologe, wandte die Evolutionstheorie auf die gesellschaftliche Entwicklung an und begründete damit das Paradigma des Evolutionismus, das oft als Vorläufer des Sozialdarwinismus angesehen wird

Man findet noch eher dreißig tüchtige Angestellte, als einen, der diese dreißig richtig leitet.

Wilhelm Schlichting (19./20. Jhdt., publizierte um 1930), Schriftsteller und Verleger (Verlag Wilhelm Schlichting in Stuttgart-Gablenberg)

Quelle: Schlichting, Weiser Humor – Lachende Philosophie. 1000 der besten boshaften Sinnsprüche, gesammelt von Wilhelm Schlichting, Verlag Wilhelm Schlichting, Stuttgart-Gablenberg 1931