769 Zitate und 8 Gedichte über Fehler.

Seite: 2

Es ist kein Fisch ohne Gräten und kein Mensch ohne Mängel.

Julius Wilhelm Zincgref (1591 - 1635), gelegentlich auch Zinkref oder Zengravius, deutscher Lyriker, Spruchdichter und Herausgeber

Das Übel derer, die Fehler machen ist, daß sie etwas nicht wissen und doch denken, sie wissen es.

Lü Bu We (Lü Buwei) (um 300 - 235 v. Chr. (Freitod im Kerker)), auch Lü Bu-wei, Lü Puwei oder Lü Pu-wei, chinesischer Kaufmann, Politiker und Philosoph, veranlasste als Gönner der Gelehrten seiner Zeit die Abfassung einer Schrift der "vermischten Schulen" mit dem Titel "Frühling und Herbst des Lü Buwei"

Quelle: Lü Bu We, Frühling und Herbst des Lü Bu We (Lüshi chunqiu), 239 v. Chr.; übersetzt von Richard Wilhelm 1928. Zweiter Teil. Buch XXV - Sï Schun Lun. 2. Kapitel: Unterscheidung der Arten / Biä Le

Man macht manchmal einen Fehler, wenn man kritisiert. Wenn man einen Fehler macht, wird man immer kritisiert.

© Willy Meurer (1934 - 2018), deutsch-kanadischer Kaufmann, Aphoristiker und Publizist, M.H.R. (Member of the Human Race), Toronto

Wir sind bestürzt über unsere Rückfälle und betroffen, zu sehen, daß selbst unser Unglück uns nicht von unsern Fehlern zu heilen vermochte.

Luc de Clapiers, Marquis de Vauvenargues (1715 - 1747), französischer Philosoph, Moralist und Schriftsteller

Quelle: Vauvenargues, Reflexionen und Maximen (Introduction à la Connaissance de l’Esprit Humain, suivie de Réflexions et maximes), 1746, übersetzt von Fritz Schalk, in: Die französischen Moralisten, 1938

Seine eigenen Fehler zu vergessen,
das ist die sicherste Form der Absolution.

Oscar Wilde (1854 - 1900), eigentlich Oscar Fingal O'Flahertie Wills, irischer Lyriker, Dramatiker und Bühnenautor