467 Zitate und 5 Gedichte über Feindschaft, Gegner.

Seite: 2

Man muß seinen Feinden verzeihen, aber nicht früher,
als bis sie gehenkt worden.

Heinrich Heine (1797 - 1856), Christian Johann Heinrich Heine (Harry Heine), deutscher Dichter und Romancier, ein Hauptvertreter des Jungen Deutschland, Begründer des modernen Feuilletons

Quelle: Heine, Gedanken und Einfälle, in: Letzte Gedichte und Gedanken von Heinrich Heine, hg. v. Adolf Strodtmann, Hamburg 1869

Es gibt kein angenehmeres Geschäft, als dem Leichenbegräbnis eines Feindes zu folgen.

Heinrich Heine (1797 - 1856), Christian Johann Heinrich Heine (Harry Heine), deutscher Dichter und Romancier, ein Hauptvertreter des Jungen Deutschland, Begründer des modernen Feuilletons

Alle Dienste, die eines Feindes Hand uns erweist,
haben keinen Wert und verpflichten uns zu nichts.

Molière (1622 - 1673), eigentlich Jean-Baptiste Poquelin, französischer Komödiendichter und Schauspieler

Quelle: Molière, Don Juan oder Der Steinerne Gast (Dom Juan ou le Festin de pierre), 1665