252 Zitate und 2 Gedichte über Fernsehen.

Für das Kennenlernen der Welt kann ein Ferngucker nützlicher sein als ein Fernseher.

© Walter Ludin (*1945), Schweizer Journalist, Redakteur, Aphoristiker und Buchautor, Mitglied des franziskanischen Ordens der Kapuziner

Haben Sie beim Fernseh-Schauen auch ab und zu das Gefühl, der menschliche Geist zieht knapp an der Realität vorbei?

© Wolfgang J. Reus (1959 - 2006), deutscher Journalist, Satiriker, Aphoristiker und Lyriker

Quelle: Reus, Zeit-Zeugnisse, 2002-2006. 30

Früher versammelte sich die Familie am Abend um den Tisch zum Gedankenaustausch. Jetzt setzt sie sich vor die Flimmerkiste und tauscht nur noch Blicke mit den Fernsehstars.

© Rosmarie Tscheer (*1930), Dr. phil., schweizerische Literaturwissenschaftlerin, Lyrikerin, Buchautorin, Übersetzerin, Referentin und Lehrerin für Fremdsprachen

Quelle: Tscheer, Kalendersprüche und Wortspielereien

Je tragbarer unsere Fernsehgeräte werden, desto untragbarer unsere Programme.

© Markus M. Ronner (1938 - 2022), Schweizer Theologe, Autor und Aphoristiker

Quelle: Ronner, Zitaten-Lexikon des 20. Jahrhunderts, Carta 1998 (2. Auflage: Orell Füssli 2003)