6 Zitate und 1 Gedicht über Fortpflanzung.

Zeitgemäß ist es, nur für
Hundenachwuchs zu sorgen.

© Werner Hadulla (1926 - 2018), Journalist, Radio- und Fernsehautor

Quelle: Hadulla, Aphorismen: Ja, es gibt gute Menschen. Man muss uns nur entdecken, Edition Viva 2013

Der Mensch weiß, wie er sich fortpflanzt, aber nicht, warum.

© Stefan Rogal (*1965), Autor, Herausgeber und Kolumnist

Quelle: Rogal: Einsicht ist, im Apfel den Kern und im Kern den Apfel zu erkennen. epubli. 2021

Hast du die Schwäne gesehn? Sie trugen zu Neste. Sie theilten
Treulich die Lust und die Last. Sieben schon wurden aus zween.

Ludwig Gotthard Kosegarten (1758 - 1818), auch Gotthart Ludwig Kosegarten, Ludwig Theobul Kosegarten u. a.m., deutscher Pastor, Professor und Dichter

Quelle: Kosegarten, L. G., Gedichte. Dichtungen. Band 7, Greifswald 1824. Originale Rechtschreibung

Je stärker der Mensch sich vermehrt, desto früher wird er aussterben.

© Stefan Rogal (*1965), Autor, Herausgeber und Kolumnist

Quelle: Rogal: Einsicht ist, im Apfel den Kern und im Kern den Apfel zu erkennen. epubli. 2021