3 Zitate und 2 Gedichte über Fremd, Entfremdung.

Wer aus dem Hamsterrad herausfindet, findet sich immer noch im Käfig wieder.

© Dr. Rudolf Kamp (*1946), Philosoph, Andragoge, Aphoristiker

Quelle: Kamp, Schnappsprüche. Aphorismen & Sprachspiele mit Cartoons von Pol Leurs, 2014

Wir denken erst dann daran, uns der Natur wieder zu nähern, wenn wir unserer Irrtümer durch viele unglückliche Erfahrungen innegeworden sind.

Friedrich Melchior Baron von Grimm (1723 - 1807), deutscher Publizist, Diplomat und Kunstagent, gab von Paris aus 1753 bis 1775 alle zwei Wochen seine "Correspondance littéraire, philosophique et critique" heraus, die er an europäische Höfe schickte und in denen er über das kulturelle Leben in Frankreich berichtete

Quelle: Grimm, Paris zündet die Lichter an. Literarische Korrespondenz (Correspondance littéraire, philosophique et critique), hg. v. Kurt Schnelle, a. d. Frz. v. Herbert Kühn, Dieterich'sche Verlagsbuchhandlung, Leipzig 1977. 15.2.1755

Ein fremder Geist verbreitet sich schnell über die fremdere Flur!

Friedrich von Schiller (1759 - 1805), Johann Christoph Friedrich Schiller, deutscher Arzt, Dichter, Philosoph und Historiker; gilt als einer der bedeutendsten deutschsprachigen Dramatiker und Lyriker

Quelle: Schiller, Gedichte. Aus: Der Spaziergang, 1795