200 Zitate und 1 Gedicht über Güte.

Seite: 2

Du strebst so emsiglich nach einem Flecklein Erden:
Durch Sanftmut könntest du der ganzen Erbherr werden.

Angelus Silesius (1624 - 1677), dt.: Schlesischer Engel, eigentlich Johannes Scheffler, deutscher Arzt, Priester und Dichter

Der Mensch nimmt nicht eher Anteil an anderer Glück oder Unglück, als bis er sich selbst zufrieden fühlt. Machet also, dass er mit Wenigem zufrieden sei, so werdet ihr gütige Menschen machen.

Immanuel Kant (1724 - 1804), deutscher Philosoph

Quelle: Rosenkranz/Schubert (Hg.), Bemerkungen zu den Beobachtungen über das Gefühl des Schönen und Erhabenen, entstanden um 1764, posthume Auswahl veröffentlicht 1842, vollständig zugänglich seit 1942

Ach, der Güte sanfte Waffen nützen mehr als strenge sein!

Peter von Winter (1754 - 1825), deutscher Komponist

Quelle: Winter, Das unterbrochene Opferfest, heroisch-komische Oper 1796, Libretto Franz Xaver Huber