73 Zitate und 5 Gedichte über Gastfreundschaft.

Geh mit Gottes Gnade
durch Schatten und Licht
an ferne Gestade
zu uns bitte nicht.

Berthold Auerbach (1812 - 1882), eigentlich Moses Baruch Auerbacher, deutscher liberaler Kulturpolitiker und Schriftsteller

Das Gastrecht war das erste Liebeszeichen,
Womit erwacht die Völker sich begrüßten.

Eduard Heinrich Gehe (1793 - 1850), deutscher Rechtsgelehrter und Schriftsteller

Quelle: Gehe, Dido. Trauerspiel in fünf Aufzügen, 1821. 2. Aufzug, Aeneas

Wo viele Gäste sind, ist viel Pack.

Arthur Schopenhauer (1788 - 1860), deutscher Philosoph

Quelle: Schopenhauer, Parerga und Paralipomena, 2 Bde., 1851. Erster Band. Aphorismen zur Lebensweisheit. Kapitel 5: Paränesen und Maximen

Wir haben alles getan, was wir schuldig sind, aber alles, was wir getan haben, sind wir schuldig.

Nicolas Chamfort (1741 - 1794), eigentlich Sébastien Roch Nicolas de Chamfort, französischer Dramatiker, Mitglied der Académie Française

Quelle: Chamfort, Maximen und Gedanken. Charaktere und Anekdoten (Maximes et pensées: Caractères et anecdotes), 1795. In: Die französischen Moralisten. Die Aphorismenbücher in vollständiger Gestalt. Verdeutscht und hg. von Fritz Schalk, Leipzig 1938