27 Zitate und 9 Gedichte über Geborgenheit.

Seite: 4

Gib mir Geborgenheit, aber verberge mich nicht.

© Anni Wieser (*1950), Mutter, Bauzeichnerin, Verwaltungsangestellte und seit 30 Jahren freie Mitarbeiterin für »Die Rheinpfalz«

Ein Gewitter tobt.
Blitze zucken, Donner grollt,
sanft spüre ich Dich.

© Stephan Dreyer (*1957), deutscher Diplom-Agrarbiologe, Texter, Autor und Publizist, Hobby-Lyriker, Hobby-Aphoristiker und Gebrauchs-Poet, frühere Veröffentlichungen unter dem Pseudonym Raudonas Brokas

Quelle: Brokas, Schwarzer Engel Weiße Blume. Wanderungen durch japanoide Kurzlyrik (Haiku, Senryu, Tanka) und Aphorismen, Dr. Scriptor OHG 2004