150 Zitate und 16 Gedichte über Geburt.

Die Geburt bringt nur das Sein zur Welt; die Person wird im Leben erschaffen.

Théodore Simon Jouffroy (1796 - 1842), französischer Philosoph

Quelle: Jouffroy, Das grüne Heft (Le cahier vert), entstanden 1822-36

Der Mensch hat zwei Berufungen in sich:
eine ruft zum Leben, die andere zum Tod.

Hildegard von Bingen (1098 - 1179), deutsche Mystikerin, Äbtissin und Naturwissenschaftlerin, katholische Heilige

Alles Kornes innerste Natur meint den Weizen,
alles Metall meinet Gold,
alle Geburt meinet den Menschen.

Meister Eckhart (1260 - 1327), deutscher Mystiker und Provinzial der Dominikaner, starb vor dem Abschluss seines Häresieverfahrens

Die Geburt ist offenbar ein Schwerverbrechen, denn sie wird mit dem Tode bestraft.

Voltaire (1694 - 1778), eigentlich François-Marie Arouet, französischer Philosoph der Aufklärung, Historiker und Geschichts-Schriftsteller

Kaum entnabelt, schon verkabelt.

© Markus M. Ronner (*1938), Schweizer Theologe, Autor und Aphoristiker

Quelle: Ronner, Zitaten-Lexikon des 20. Jahrhunderts, Carta 1998 (2. Auflage: Orell Füssli 2003)