937 Aphorismen und 75 Gedichte über Gefühl.

Gefühl ist alles; Name ist Schall und Rauch.

Johann Wolfgang von Goethe (1749 - 1832), gilt als einer der bedeutendsten Repräsentanten deutschsprachiger Dichtung

Quelle: Goethe, Faust. Der Tragödie erster Teil, 1808. Marthens Garten, Faust

Wenn ihr's nicht fühlt, ihr werdet's nicht erjagen,
Wenn es nicht aus der Seele dringt
Und mit urkräftigem Behagen
Die Herzen aller Hörer zwingt.

Johann Wolfgang von Goethe (1749 - 1832), gilt als einer der bedeutendsten Repräsentanten deutschsprachiger Dichtung

Quelle: Goethe, Faust. Der Tragödie erster Teil, 1808. Nacht, Faust zu Wagner

Was man zu heftig fühlt, fühlt man nicht allzu lang.

Johann Wolfgang von Goethe (1749 - 1832), gilt als einer der bedeutendsten Repräsentanten deutschsprachiger Dichtung

Quelle: Goethe, Die Laune des Verliebten, 1767/68, Erstdruck Cotta, Tübingen 1806. 3. Szene, Egle zu Amine

Sei gefühllos!
Ein leicht bewegtes Herz
Ist ein elend Gut
Auf der wankenden Erde.

Johann Wolfgang von Goethe (1749 - 1832), gilt als einer der bedeutendsten Repräsentanten deutschsprachiger Dichtung

Quelle: Goethe, Gedichte. Nachlese, Aus: Oden an meinen Freund, 1767, Erstdruck 1836. 3. Ode

Die Gefühle offenbaren sich um so weniger, je tiefer sie sind.

Honoré de Balzac (1799 - 1850), französischer Philosoph und Romanautor

Quelle: Balzac, Das verfluchte Kind (L’enfant maudit), 1831

Die meisten Frauen gehen vor wie die Flöhe: sprungweise und in willkürlichen Sätzen.

Honoré de Balzac (1799 - 1850), französischer Philosoph und Romanautor

Quelle: Balzac, Physiologie der Ehe (Physiologie du mariage), 1829. Übers. v. Heinrich Conrad, Insel-Verlag, Leipzig 1908

Der Maler verleiht der Gestalt Seele, der Dichter dem Gefühl und dem Gedanken Gestalt.

Nicolas Chamfort (1741 - 1794), eigentlich Sébastien Roch Nicolas de Chamfort, französischer Dramatiker, Mitglied der Académie Française