27 Zitate über Gentechnik, Genetik.

Gentechnik ist kein Teufelswerk.

© Karl Lehmann (*1936), deutscher katholischer Theologe, Bischof von Mainz, Vorsitzender der Deutschen Bischofskonferenz

Kommentar zum geklonten Schaf »Dolly«

Die Gen-Manipulanten werden es sicherlich bald auch schaffen, aus einer Mücke einen Elefanten zu machen.

© Willy Meurer (1934 - 2018), deutsch-kanadischer Kaufmann, Aphoristiker und Publizist, M.H.R. (Member of the Human Race), Toronto

Genmanipulationen:
ich glaube an Gott den Menschen…

© Anke Maggauer-Kirsche (*1948), deutsche Lyrikerin, Aphoristikerin und ehemalige Betagtenbetreuerin in der Schweiz

Quelle: Maggauer-Kirsche, Ganz schön rot geworden. Aphorismen, Brunner Verlag, Kriens 1998

Genetische Manipulation erstickt die Zukunft im Keim.

© Ulrich Erckenbrecht (*1947), deutscher Schriftsteller und Aphoristiker (Pseudonym: Hans Ritz)

Quelle: Erckenbrecht, Ein Körnchen Lüge, 1974

Die Kritiker der Gentechnologie
versuchen die Angst zu klonen.

© Hans-Jürgen Quadbeck-Seeger (*1939), Prof. Dr., deutscher Chemiker, Mitglied der Enquête-Kommission für Gentechnik des Deutschen Bundestages, wurde für sein Engagement mit dem Bundesverdienstkreuz ausgezeichnet

Quelle: Quadbeck-Seeger, Der Wechsel allein ist das Beständige, Wiley-VCH Verlag 2002

Neues in 50 Jahren: Gen-Zehnlinge.
Die »Linge« als neue Population.

© Sigbert Latzel (*1931), Dr. phil., Germanist, Philosoph, Schriftsteller und Aphoristiker

Quelle: Latzel, Gedankentreibsand. Aphorismen, 2008