27 Zitate über Gentechnik, Genetik.

Seite: 2

Gentechnik ruft nach einem globalen seelischen Wachstum zur Lenkung der Motive.

© Peter Horton (*1941), österreichischer Sänger, Musiker, Gitarrist, Komponist und Buchautor

Quelle: Horton, Die zweite Saite, Echter Verlag 2004

Genetiker finden für alles eine genetische Grundlage.
Selbst für die Disposition zum Grüßen: das »Hallo-Gen«.

© Anselm Vogt (*1950), deutscher Gymnasiallehrer, Essayist, Kabarettist, Jazzmusiker und Aphoristiker

Quelle: Potthof/Vogt/Klüting, Leitkultur? Kultur light! Aphoristisches Wörterbuch zur Kulturkritik, Universitätsverlag Dr. N. Brockmeyer 2007

Er betrieb Genmanipulation. Er manipulierte die Rechnungen.

© Helmut Glatz (*1939), Schriftsteller, schreibt Kinderbücher und phantastische Erzählungen

Gott hat Eva aus Adam geklont.

© Hans-Jürgen Quadbeck-Seeger (*1939), Prof. Dr., deutscher Chemiker, Mitglied der Enquête-Kommission für Gentechnik des Deutschen Bundestages, wurde für sein Engagement mit dem Bundesverdienstkreuz ausgezeichnet

Quelle: Quadbeck-Seeger, Im Labyrinth der Gedanken: Aphorismen und Definitionen, BoD 2006

Zur Gentechnik: Stop the world!
Deutschland muß erst Gesetze machen.

© Hans-Jürgen Quadbeck-Seeger (*1939), Prof. Dr., deutscher Chemiker, Mitglied der Enquête-Kommission für Gentechnik des Deutschen Bundestages, wurde für sein Engagement mit dem Bundesverdienstkreuz ausgezeichnet

Quelle: Quadbeck-Seeger, Im Labyrinth der Gedanken: Aphorismen und Definitionen, BoD 2006

Genetik ist Forschung im Zwielicht; wer die Erbmasse bespitzelt, macht einen Lauschangriff auf die Wahrheit.

© Billy (1932 - 2019), eigentlich Walter Fürst, Schweizer Aphoristiker

Quelle: Billy, Aphoretum – Gesammelte Aphorismen, 2010

Leben ist der Licht-Kokon eines Welten tragenden Geheimnisses. Gentechnik manipuliert nicht Leben, sondern ein paar seiner Funktionen.

© Peter Horton (*1941), österreichischer Sänger, Musiker, Gitarrist, Komponist und Buchautor

Quelle: Horton, Die zweite Saite, Echter Verlag 2004