58 Zitate über Geschwindigkeit.

Seite: 3

Die Bremse ist vorsorglich vor dem Rad erfunden worden.

© Michail Turowskij (*1937), russischer Maler und Graphiker

Quelle: Genin, Samowahrheiten – Aphorismen aus der Sowjetunion, Eulenspiegel Verlag 1982

Geschwindigkeit wird nie so sehr bewundert als vom Saumseligen.

William Shakespeare (1564 - 1616), englischer Dichter, Dramatiker, Schauspieler und Theaterleiter

Quelle: Shakespeare, Antonius und Cleopatra, 1607, Erstdruck 1623

50 km/h sind genug.

Carl Benz (1844 - 1929), Carl Friedrich Benz, deutscher Ingenieur und Automobilpionier

Geschwindigkeit ist der schnellste Weg zur ewigen Stille.

© Billy (1932 - 2019), eigentlich Walter Fürst, Schweizer Aphoristiker

Quelle: Billy, Aphoretum – Gesammelte Aphorismen, 2010

wir sind so schnell
von hier nach da
dass wir noch gar nicht
da sind

© Anke Maggauer-Kirsche (*1948), deutsche Lyrikerin, Aphoristikerin und ehemalige Betagtenbetreuerin in der Schweiz

Todesursache Geschwindsucht.

© Manfred Hinrich (1926 - 2015), Dr. phil., deutscher Philosoph, Philologe, Lehrer, Journalist, Kinderliederautor, Aphoristiker und Schriftsteller

Raser wollen sich selbst überholen.

© Michael Richter (*1952), Dr. phil., deutscher Zeithistoriker und Aphoristiker

Quelle: Richter, Wortschatz, Mitteldeutscher Verlag 2007

Die meisten wissen gar nicht, was sie für ein Tempo haben könnten,
wenn sie sich nur einmal den Schlaf aus den Augen rieben.

Christian Morgenstern (1871 - 1914), deutscher Schriftsteller, Dramaturg, Journalist und Übersetzer

Quelle: Morgenstern, Stufen. Eine Entwicklung in Aphorismen und Tagebuch-Notizen, 1918 (posthum). 1909

Er ist gschwind wie en bleierne Vogel.

Aus der Schweiz

Quelle: Sutermeister (Hg.), Die schweizerischen Sprichwörter der Gegenwart in ausgewählter Sammlung, 1869