466 Zitate und 7 Gedichte über Gesellschaft.

Seite: 2

Die Gesellschaft verzeiht eher eine schmutzige
Gesinnung als schmutzige Manschetten.

Unbekannt

Quelle: Schlichting, Weiser Humor – Lachende Philosophie. 1000 der besten boshaften Sinnsprüche, gesammelt von Wilhelm Schlichting, Verlag Wilhelm Schlichting, Stuttgart-Gablenberg 1931

Der Immune ist im gewissen Sinn auch ein Ausgeschlossener.

Arthur Schnitzler (1862 - 1931), österreichischer Dramatiker und Erzähler

Quelle: Schnitzler, Aphorismen und Betrachtungen

Die sogenannte Crème der Gesellschaft ist heutzutage auch nicht mehr die wahre Sahne.

© Willy Meurer (1934 - 2018), deutsch-kanadischer Kaufmann, Aphoristiker und Publizist, M.H.R. (Member of the Human Race), Toronto

In Eurem Saal steh' ich als fremde Welt!

Friedrich Lienhard (1865 - 1929), deutscher Schriftsteller, von 1920-1928 Herausgeber der Zeitschrift »Der Türmer«; Vorkämpfer der Heimatkunst; schrieb Dramen, Essays, Gedichte, Aphorismen und Romane

Quelle: Lienhard, Heinrich von Ofterdingen, 1903. Dritter Aufzug. Ofterdingen