106 Zitate und 1 Gedicht über Gewinn.

Seite: 11

Trost vom Fußball: Nicht immer gewinnen die das Spiel, die es dominieren.

© Ernst Reinhardt (*1932), Dr. phil., Schweizer Publizist und Aphoristiker

Quelle: Reinhardt, Gedankensprünge. Aphorismen, Friedrich Reinhardt Verlag 2003

Verachte Gewinn! Unmäßiges Verlangen beunruhigt den Geist.

Carmina Burana lateinisch »Lieder aus Benediktbeuren«, Sammlung mittellateinischer und mittelhochdeutscher Vagantenlieder in einer Handschrift des 13. Jahrhunderts aus der Abtei Benediktbeuern

Übers. Aphorismen.de
Originaltext: Sperne lucrum! Versat mentes insana cupido

An solchen Menschen aber fehlt es nicht, die aus verbrecherischem Tun mit Hilfe juristischer Kniffe einen ansehnlichen Gewinn erzielen.

Erasmus von Rotterdam (1469 - 1536), holländischer Theologe, Philologe und Humanist, nannte sich Desiderius Erasmus, eigentlich Gerhard Gerhards

Quelle: Erasmus von Rotterdam, Adagia, 1510-1535. Übers. Aphorismen.de
Originaltext: Neque desunt, qui e nocentum facinoribus haud mediocrem faciant quaestum, legibus ceu retibus utentes.