211 Zitate und 6 Gedichte über Gleichgültigkeit.

Seite: 21

Kein größeres Verbrechen als Gleichgültigkeit.
Gleichgültigsein heißt unablässig morden.

© Karlheinz Deschner (1924 - 2014), eigentl. Karl Heinrich Leopold Deschner, Schriftsteller, Religions- und Kirchenkritiker

Quelle: Deschner, Bissige Aphorismen, 1994. Wiedergabe mit freundlicher Erlaubnis von Frau Katja Deschner

Gleichgültigkeit kann weh tun.

© Paul Schibler (1930 - 2015), Schweizer Aphoristiker

Quelle: Schibler, Texte in unserer Zeit, 1995