212 Zitate und 6 Gedichte über Gleichgültigkeit.

Seite: 3

Das höchste Gut ist die Gleichgültigkeit.

Ariston von Chios (etwa 250 v. Chr.), griechischer Philosoph, Schüler des Zenon von Kition

Quelle: Ariston, Fragmente

Man läßt alles in der Welt gehn, bis es schädlich wird; dann zürnt man und schlägt drein.

Johann Wolfgang von Goethe (1749 - 1832), gilt als einer der bedeutendsten Repräsentanten deutschsprachiger Dichtung

Quelle: Goethe, Wilhelm Meisters Lehrjahre, 1795/6. 2. Buch, 4. Kap., Laertes zu Wilhelm