101 Zitate und 8 Gedichte über Gnade, Segen.

Seite: 3

Gnade ist Teilhabe am Göttlichen, denn Gott zieht durch seine Gnade die Seele des Menschen an wie der Magnet das Eisen.

Girolamo Savonarola (1452 - 1498 in Florenz als Ketzer gehängt und verbrannt), italienischer Bußprediger, Gegner des Papstes und der Mediceer, erstrebte die Errichtung einer theokratischen Republik in Florenz

Quelle: 13. Predigt über Aggäus - 14.12.1494

Lass dir an meiner Gnade genügen; denn meine Kraft ist in den Schwachen mächtig.

Bibel Griechisch tà biblia, Die Bücher, Buch der Bücher, Heilige Schrift, das Wort Gottes, durch Kirchenvater Chrysostomus im 4. Jh. eingeführter Name des Religionsbuches der Christenheit. Der Text folgt der Lutherbibel, revidierter Text 1984, durchgesehene Ausgabe, © 1999 Deutsche Bibelgesellschaft, Stuttgart. Wiedergabe mit freundlicher Genehmigung des Verlags

Quelle: Neues Testament. Der zweite Brief des Paulus an die Korinther (#2.Kor 12,9)

Niemand kann das Heil erlangen außer in dir. Laß mich das über den Dingen des Tages nie vergessen.

John Henry Newman (1801 - 1890), John Henry Kardinal Newman CO, englischer Theologe, anglikanischer Pfarrer, später katholischer Kardinal, bedeutender Publizist

Nicht die Gnade, die Paulus empfangen, begehr' ich,
Nicht die Huld, mit der du dem Paulus verziehen,
Die nur, die du dem Schächer am Kreuz gewährt hast,
nur die erfleh' ich.

Nikolaus Kopernikus (1473 - 1543), eigentlich Nikolaus Koppernigk, polnischer (westpreußischer) Astronom, Mediziner, Sprachwissenschaftler und Domherr zu Frauenburg. Seine bahnbrechende Veröffentlichung »Über den Umschwung der Himmelskreise« erschien 1543 und wurde von der katholischen Kirche auf den Index verbotener Schriften gesetzt und erst 1835 wieder daraus entfernt

Aus seiner Grabinschrift