310 Zitate und 10 Gedichte über Gute Tat.

Seite: 2

Gelegenheit, Böses zu tun, bietet sich hundertmal am Tage, Gutes zu tun dagegen nur einmal im Jahre, wie Zarathustra sagt.

Voltaire (1694 - 1778), eigentlich François-Marie Arouet, französischer Philosoph der Aufklärung, Historiker und Geschichts-Schriftsteller

Quelle: Voltaire, Zadig oder das Schicksal (Zadig ou la destinée), 1747, in: Voltaire, Sämtliche Romane und Erzählungen. 2 Bde. Aus dem Franz. von Ilse Lehmann. Dieterich'sche Verlagsbuchhandlung, Leipzig 1948

Die schönen Taten, welche in der Verborgenheit geschehen, sind die schönsten.

Blaise Pascal (1623 - 1662), französischer Religionsphilosoph und Naturwissenschaftler, Begründer der Wahrscheinlichkeitsrechnung

Die gute Tat, die ungepriesen stirbt,
Würgt tausend andre, die sie zeugen könnte.

William Shakespeare (1564 - 1616), englischer Dichter, Dramatiker, Schauspieler und Theaterleiter

Quelle: Shakespeare, Das Wintermärchen (The Winter's Tale), 1609, Erstdruck 1623, erste deutsche Übers. von Christoph Martin Wieland 1766. Hier übers. von Dorothea Tieck, Georg Andreas Reimer, Berlin 1832. 1. Aufzug, 1. Szene, Leontes

Tu's, willst du Gutes tun, und frage kein Orakel;
Des edlen Mannes Herz ist Gottes Tabernakel.

Friedrich Rückert (1788 - 1866), alias Freimund Raimar, deutscher Dichter, Lyriker und Übersetzer arabischer, hebräischer, indischer und chinesischer Dichtung