49 Zitate und 2 Gedichte über Handwerk.

Was Hände bauen, können Hände stürzen.

Friedrich von Schiller (1759 - 1805), Johann Christoph Friedrich Schiller, ab 1802 von Schiller, deutscher Arzt, Dichter, Philosoph und Historiker; gilt als einer der bedeutendsten deutschsprachigen Dramatiker und Lyriker

Quelle: Schiller, Friedrich, Wilhelm Tell, 1802-1804. 1. Akt, 3. Szene, Tell

Die Axt im Haus erspart den Zimmermann.

Friedrich von Schiller (1759 - 1805), Johann Christoph Friedrich Schiller, ab 1802 von Schiller, deutscher Arzt, Dichter, Philosoph und Historiker; gilt als einer der bedeutendsten deutschsprachigen Dramatiker und Lyriker

Quelle: Schiller, Friedrich, Wilhelm Tell, 1802-1804. 3. Akt, 1. Szene, Tell

Das Handwerk wird um so höher stehen, je mehr und glücklicher es bemüht ist, dem Nützlichen das Schöne zu verbinden.

Heinrich Wilhelm Josias Thiersch (1817 - 1885), meist bekannt als H. W. J. Thiersch, deutscher evangelischer Theologe und Kirchendiener der frühen katholisch-apostolischen Gemeinden

Es gibt scheue Handwerker.
Fusch - und sie sind weg.

© Erhard Horst Bellermann (*1937), deutscher Bauingenieur, Dichter und Aphoristiker

Quelle: Bellermann, Menschs Tierleben, Schardt Verlag 2001