49 Zitate und 2 Gedichte über Handwerk.

Seite: 3

Bei manchem Handwerker fällt der Groschen erst,
wenn man mit zehn Mark nachhilft.

© André Brie (*1950), Dr. rer. pol., deutscher Diplom-Politikwissenschaftler, von 1999 bis 2009 Europaabgeordneter der Linkspartei, Präsident der Chile-Delegation des Europäischen Parlaments, von 2011 bis 2016 Abgeordneter im Landtag von Mecklenburg-Vorpommern, Aphoristiker

Quelle: Brie, Die Wahrheit lügt in der Mitte, Eulenspiegel Verlag 1982

Handwerksdienst in Wissenschaft und Kunst
Bringt noch immer Brot und Geld und Gunst.

Bruno Alwin Wagner (1835 - 1917), Theologe, Philologe, Gymnasiallehrer und Freimaurer

Quelle: Wagner, Tage und Worte. Gesammelte Reisesprüche für die Wanderung durch das Leben, 1907

Wer nicht das Mechanische vom Handwerk kennt, kann nicht urteilen: den Meister kann niemand und den Gesellen nur der Meister meistern.

Johann Wolfgang von Goethe (1749 - 1832), gilt als einer der bedeutendsten Repräsentanten deutschsprachiger Dichtung

Quelle: Goethe, J. W., Gespräche. Mit Friedrich Wilhelm Riemer, im Oktober oder November 1803

Es gibt scheue Handwerker.
Fusch - und sie sind weg.

© Erhard Horst Bellermann (*1937), deutscher Bauingenieur, Dichter und Aphoristiker

Quelle: Bellermann, Menschs Tierleben, Schardt Verlag 2001