74 Zitate und 1 Gedicht über Heilige.

Wir sind weit davon entfernt, Heilige zu sein,
aber auf dem Weg, es zu werden.

© Robert Lerch (*1938), Schweizer Versicherungs- und Anlageberater, Lyriker und Aphoristiker

Quelle: Lerch, Wer nicht vom Fliegen träumt, dem wachsen keine Flügel. Poetische Reflektionen, 2001

Ein Heiliger; der traurig ist, ist ein trauriger Heiliger.

Franz von Sales (1567 - 1622), François de Sales, Fürstbischof von Genf, gründete zusammen mit der Hl. Johanna Franziska von Chantal die Ordensgemeinschaft der Schwestern von der Heimsuchung Mariens (Salesianerinnen)

Heilige: Geschlechtslose Monstren der Tugendhaftigkeit. Als Vorbilder sind sie weitgehend ungeeignet.

© Erhard Schümmelfeder (*1954), deutscher Erzieher und Schriftsteller

Quelle: Schümmelfeder, Denkzettel eines Zweiflers. Unzensierte Gedanken, 2013

Das nenn ich mir doch Heilige!
Sie beten ohne Rast und Ruh,
Und wenn sie Christum kreuzigen,
sie beten Kyrie dazu.

Wilhelm Müller (1794 - 1827), genannt Griechen-Müller, deutscher Liederdichter (Wander-, Müller-, Griechenlieder) und Philhellene

Heilig sind die, welche werden.

Rainer Maria Rilke (1875 - 1926), eigentlich René Karl Wilhelm Johann Josef Maria Rilke, österreichischer Erzähler und Lyriker; gilt als einer der bedeutendsten Dichter der literarischen Moderne

In klerikalen Ländern sieht man oft vor einem Wald von Heiligen den Erlöser nicht.

Ernst Julius Hähnel (1811 - 1891), deutscher Bildhauer, Mitarbeiter von G. Semper am Hoftheater in Dresden, ab 1848 Professor der dortigen Akademie: schuf Denkmäler und Bildnisbüsten; gilt als Mitbegründer der Dresdner Bildhauerschule der 2. Hälfte des 19. Jhdts.

Quelle: Hähnel, Literarische Reliquien, 1884

Niemand ist lebendiger als ein toter Heiliger.

© Fulton John Sheen (1895 - 1979), eigentlich Peter John Sheen, römisch-katholischer Bischof in den USA, einflussreiche christliche US-Medienpersönlichkeit im 20. Jahrhundert