692 Zitate und 72 Gedichte über Herz.

Seite: 5

Was sind die beiden Welten? Ein Meer, dessen Name Herz ist.

Fariduddin Attar (um 1136 - etwa 1220), Farīd ad-Dīn-e ʿAṭṭār, persischer Apotheker, Dichter, Lyriker, Mystiker und Heiliger

Ein Zweifaches ist es, worauf des Herzens Adel beruht: Das Wissen und die Macht.

Abu Hamid al-Ghazâlî (1058 - 1112), größter persischer Theologe des Islam, wandelte sich vom skeptischen Gelehrten zum ekstatischen Heiligen, gründete in Tus eine theologische Hochschule (Medrese)

Quelle: Das Elixier der Glückseligkeit

Ein volles Herz kann nicht die Worte wägen.

Gotthold Ephraim Lessing (1729 - 1781), deutscher Schriftsteller, Kritiker und Philosoph der Aufklärung

"Ich lege mich Ihnen zu Füßen, weil diese doch immer noch der reinlichere Ort sind als Ihr Herz."

Jean Paul (1763 - 1825), eigentlich Johann Paul Friedrich Richter, deutscher Dichter, Publizist und Pädagoge

Das Herz gibt allem, was der Mensch sieht,
hört und weiß, die Farbe.

Johann Heinrich Pestalozzi (1746 - 1827), Schweizer Pädagoge und Sozialreformer

Quelle: Pestalozzi, Lienhard und Gertrud, 1781-1787