811 Zitate und 71 Gedichte über Hoffnung.

Seite: 2

Hoffnung ist oft ein Jagdhund ohne Spur.

William Shakespeare (1564 - 1616), englischer Dichter, Dramatiker, Schauspieler und Theaterleiter

Quelle: Shakespeare, Die lustigen Weiber von Windsor (The Merry Wives of Windsor), entstanden ca. 1597/1598, unautorisierter Erstdruck 1602

Die Hoffnung auf Genuß ist fast so süß, als schon erfüllte Hoffnung.

William Shakespeare (1564 - 1616), englischer Dichter, Dramatiker, Schauspieler und Theaterleiter

Quelle: Shakespeare, König Richard II. (The Tragedy of King Richard the Second), entstanden um 1595, Erstdruck 1597

Der ist ein schlechter Mann, der die Hoffnung verliert.

Ernst Moritz Arndt (1769 - 1860), deutscher Professor für Theologie und Verleger, wegen seiner antinapoleonischen Flugschrift "Geist der Zeit" von 1806 bis 1809 im Asyl in Stockholm

Bist du weise, so mischst du das eine mit dem anderen und wirst weder hoffen ohne zu zweifeln, noch verzweifeln ohne zu hoffen.

Lucius Annaeus Seneca (ca. 4 v. Chr. - 65 n. Chr.), genannt Seneca der Jüngere; römischer Philosoph, Stoiker, Schriftsteller, Naturforscher und Politiker; Selbsttötung auf Geheiß seines ehem. Schülers Nero (Römischer Kaiser von 54 - 68)

Quelle: Seneca, Briefe an Lucilius (Epistulae morales ad Lucilium), 62 n. Chr. 104. Brief. Übersetzt von Otto Apelt (1924)
Originaltext: Si sapis, alterum alteri misce: nec speraveris sine desperatione nec desperaveris sine spe

Wem Unverhofftes zuteil ward, den treibt sein Hoffen bis zur Unverschämtheit.

Lucius Annaeus Seneca (ca. 4 v. Chr. - 65 n. Chr.), genannt Seneca der Jüngere; römischer Philosoph, Stoiker, Schriftsteller, Naturforscher und Politiker; Selbsttötung auf Geheiß seines ehem. Schülers Nero (Römischer Kaiser von 54 - 68)

Quelle: Seneca, Von der Gnade. An den Kaiser Nero (De Clementia), alternative deutsche Titel hierfür auch "Über die Milde" und "Über die Güte". I, 1. Übersetzt von J. M. Moser (1828)
Originaltext: Spes inprobissimas conplectuntur insperata adsecuti

Hoffen und Harren
macht manchen zum Narren.

Ovid (43 v. Chr. - 17 n. Chr.), eigentlich Publius Ovidius Naso, römischer Epiker

Hoffnung, einmal geglaubt, hält auf längere Zeiten.

Ovid (43 v. Chr. - 17 n. Chr.), eigentlich Publius Ovidius Naso, römischer Epiker