20 Zitate und 3 Gedichte über Hoffnungslosigkeit.

Seite: 2

Der Weg des Hoffenden ist schwer bis
zur Einsicht der Hoffnungslosigkeit.

© Katharina Eisenlöffel (*1932), österreichische Aphoristikerin

Quelle: Eisenlöffel, Lebensweisheiten, Trotznauer Buch- und Musikverlag, 1997

Es gibt eine vage Hoffnung, aber keine vage Hoffnungslosigkeit.

© Gerhard Uhlenbruck (*1929), deutscher Immunbiologe und Aphoristiker

Quelle: Uhlenbruck, Kaffeesätze, Gedankensprünge in den Sand des Getriebes, Edition Spiridon 1987

Hoffnungslosigkeit ist ein echter Grund für Mißerfolg.

© Dalai Lama (*1935), (Das Lächeln des Himmels), eigentlich Tenzin Gyatso, 14. geistiges und politisches Oberhaupt der Tibeter, wurde 1989 mit dem Friedensnobelpreis ausgezeichnet.

Wiedergabe mit freundlicher Erlaubnis Seiner Heiligkeit