110 Zitate und 6 Gedichte über Klerus.

Seite: 12

Nicht der Priester, die Anbetung schafft den Götzen.

Ludwig Börne (1786 - 1837), Carl Ludwig Börne, deutscher Journalist, eigentlich Juda Löb Baruch, Literatur- und Theaterkritiker

Das religiöse Fußvolk wird ständig mit Unwahrheiten berieselt und saugt sie begierlich auf. Das bedeutet für die Geistlichen Prosperität und trügerische Sicherheit. Moralische Skrupel haben sie nur selten.

Jean Meslier (1634 - 1729), auch: Abbé Meslier, französischer katholischer Priester und Radikalaufklärer aus der Zeit der Frühaufklärung, als erster kritischer Denker seit der Antike vertrat er in seiner erst posthum bekanntgewordenen Schrift, dem 'Mémoire' einen revolutionären Atheismus und Materialismus

Der Arzt sieht den Menschen in seiner ganzen Schwäche; der Jurist in seiner ganzen Schlechtigkeit; der Theolog in seiner ganzen Dummheit.

Arthur Schopenhauer (1788 - 1860), deutscher Philosoph

Quelle: Schopenhauer, Parerga und Paralipomena, 2 Bde., 1851. Zweiter Band. Kapitel 26. Psychologische Bemerkungen