236 Zitate und 6 Gedichte über Konversation.

Seite: 3

Geistvolle Leute sind fast ebenso eintönig
in ihrer Unterhaltung wie Dummköpfe.

Benjamin Constant (1767 - 1830), eigentlich Henri-Benjamin Constant de Rebecque, französischer Schriftsteller und Politiker Schweizer Herkunft, für die Französische Revolution begeistert, nahm er 1798 die französische Staatsbürgerschaft an und wurde 1799 (als Oppositionspolitiker) Mitglied des Tribunats, 1802 aber wieder ausgeschlossen

Quelle: Constant, Tagebuch (Journal intime), 1804-1816

Ich kann wieder ein Zwiegespräch mit mir führen und starre nicht so vollständig ins Leere. Nur auf diesem Wege gibt es für mich eine Besserung.

Franz Kafka (1883 - 1924), deutschsprachiger Schriftsteller, in Prag geboren als Sohn einer bürgerlichen jüdischen Kaufmannsfamilie

Quelle: Kafka, Oktavhefte. Siebtes Heft, 1914

Höre geduldig den an, der mit dir spricht, und beeile dich nicht, ihn zu unterbrechen. Man fängt keine Unterhaltung mit Antworten an.
(»Der weise Heykar«)

Tausendundeine Nacht arabisch »Alf Laila Wa Laila« (wörtlich: »Tausend Nächte und eine Nacht«), Sammlung morgenländischer Erzählungen indisch-persischer Herkunft, übers. ins Arabische vermutlich im 8. Jhdt., ältester erhaltener arabischer Text ist die Galland-Handschrift, die frühestens um 1450 entstanden ist. Hauptfiguren der Erzählenden sind: Abu el-Hasan, Aladin, Ali Baba, Harun ar-Raschid, Scheherazade, Sindbad und Salomo

Mancher Dialog benötigt beide Ohren.

© Michael Marie Jung (*1940), Professor, deutscher Hochschullehrer, Führungskräftetrainer, Coach und Wortspieler

Quelle: Jung, Augenzwinkern. Ein psychologischer Streifzug mit humorvollen Aphorismen und Gedichten, Books on Demand 2005

Das Eigentliche ist das Gift
jedes schönen Gesprächs.

© Billy (1932 - 2019), eigentlich Walter Fürst, Schweizer Aphoristiker

Quelle: Billy, Wir Kleindenker – Ein Plädoyer für die Einfalt und Vielfalt des Denkens, Books on Demand 2006