397 Zitate und 7 Gedichte über Krankheit.

Seite: 41

Gesundes und Krankes zu vermischen, ist der Beginn der Krankheit.

Lucius Annaeus Seneca (ca. 4 v. Chr. - 65 n. Chr.), genannt Seneca der Jüngere; römischer Philosoph, Stoiker, Schriftsteller, Naturforscher und Politiker; Selbsttötung auf Geheiß seines ehem. Schülers Nero (Römischer Kaiser von 54 - 68)

Quelle: Seneca, Von der Gemütsruhe (De tranquillitate animi), etwa 53-54 n. Chr. 7. Kapitel. Übers. Aporismen.de
Originaltext: Initium morbi est aegris sana miscere

Gar nicht krank ist auch nicht gesund.

Karl Valentin (1882 - 1948), eigentlich Valentin Ludwig Fey, deutscher Komiker, Volkssänger, Autor, Schauspieler und Filmproduzent

Zugeschrieben

Man muss sich anstrengen, damit die Krankheit einem nicht vertraut wird.

Erasmus von Rotterdam (1469 - 1536), holländischer Theologe, Philologe und Humanist, nannte sich Desiderius Erasmus, eigentlich Gerhard Gerhards

Quelle: Erasmus von Rotterdam, Schülergespräche (Familiarum colloquiorum formulae), 1526. Übers. Aphorismen.de
Originaltext: Adnitendum [...] ne morbus fiat familiaris