538 Zitate und 17 Gedichte über Kritik.

Seite: 3

Nicht jeder Kunstrichter ist Genie: aber jedes Genie ist ein geborner Kunstrichter.

Gotthold Ephraim Lessing (1729 - 1781), deutscher Schriftsteller, Kritiker und Philosoph der Aufklärung

Quelle: Lessing, Hamburgische Dramaturgie, 1767-69. Zweiter Band, sechs und neunzigstes Stück. Originaltext

Für den Kritiker ist kein Schaden gut genug.

© Billy (1932 - 2019), eigentlich Walter Fürst, Schweizer Aphoristiker

Quelle: Billy, Wir Kleindenker – Ein Plädoyer für die Einfalt und Vielfalt des Denkens, Books on Demand 2006

Nur die Sticheleien von Näherinnen sind produktiv.

© Walter Ludin (*1945), Schweizer Journalist, Redakteur, Aphoristiker und Buchautor, Mitglied des franziskanischen Ordens der Kapuziner

Kritik, Kritik, nimmer genug Kritik, ein Spiegel sei mir noch das letzte Tor.

Christian Morgenstern (1871 - 1914), deutscher Schriftsteller, Dramaturg, Journalist und Übersetzer

Quelle: Morgenstern, Stufen. Eine Entwicklung in Aphorismen und Tagebuch-Notizen, 1918 (posthum). 1906

Es stimmt nicht, daß ich Kritik nicht mag. Ich freue mich sogar, wenn andere kritisiert werden.

© Walter Ludin (*1945), Schweizer Journalist, Redakteur, Aphoristiker und Buchautor, Mitglied des franziskanischen Ordens der Kapuziner