780 Zitate und 19 Gedichte über Lüge.

Wer findig genug ist, eine Lüge glaubhaft darzustellen,
mag lieber geradezu die Wahrheit sagen.

Oscar Wilde (1854 - 1900), eigentlich Oscar Fingal O'Flahertie Wills, irischer Lyriker, Dramatiker und Bühnenautor

Quelle: Wertheimer (Hg.), Weisheiten von Oscar Wilde, übers. v. Dr. Paul Wertheimer, Wien und Leipzig, Wiener Verlag 1920

Und lispeln englisch, wenn sie lügen.

Johann Wolfgang von Goethe (1749 - 1832), gilt als einer der bedeutendsten Repräsentanten deutschsprachiger Dichtung

Quelle: Goethe, Faust. Der Tragödie erster Teil, 1808. Vor dem Tor, Wagner zu Faust

Habt ihr gelogen in Wort und Schrift,
Andern ist es und euch ein Gift.

Johann Wolfgang von Goethe (1749 - 1832), gilt als einer der bedeutendsten Repräsentanten deutschsprachiger Dichtung

Quelle: Goethe, Gedichte. Ausgabe letzter Hand. 1827. Zahme Xenien, Kap. 2

Der Lügner hofft vergeblich Treu und Glauben.

Johann Wolfgang von Goethe (1749 - 1832), gilt als einer der bedeutendsten Repräsentanten deutschsprachiger Dichtung

Quelle: Goethe, Gedichte. West-östlicher Divan, 1814 - 1819. Buch der Betrachtungen. Fünf Dinge

Auch in die allergröbsten Lügen
Mischt oft ein Schein von Wahrheit sich.

Johann Wolfgang von Goethe (1749 - 1832), gilt als einer der bedeutendsten Repräsentanten deutschsprachiger Dichtung

Quelle: Goethe, Gedichte. Nachlese. Annette, hier aus: Madrigal 2

Das Lügen und das Dichten sind Künste.

Oscar Wilde (1854 - 1900), eigentlich Oscar Fingal O'Flahertie Wills, irischer Lyriker, Dramatiker und Bühnenautor

Wer dir sagt, er hätte noch nie gelogen, dem traue nicht, mein Sohn!

Wilhelm Busch (1832 - 1908), deutscher Zeichner, Maler und Schriftsteller

Quelle: Busch, Aphorismen, Reime und Sinnsprüche. Sprikker