171 Zitate und 5 Gedichte über Laster.

Seite: 16

Alle Laster sind bereit, der Not zu Hilfe zu eilen.

Emanuel Wertheimer (1846 - 1916), deutsch-österreichischer Philosoph und Aphoristiker ungarischer Herkunft

Quelle: Wertheimer, Aphorismen. Gedanken und Meinungen, 1896

Um ein Laster zu haben, ist das Leben zu kurz, sagt der eine, um kein Laster zu haben, sagt der andere.

© Manfred Hinrich (1926 - 2015), Dr. phil., deutscher Philosoph, Philologe, Lehrer, Journalist, Kinderliederautor, Aphoristiker und Schriftsteller

Die Vorsehung weiß sehr gut, auf welche Schultern sie ihre Lasten legt.

Heinrich Heine (1797 - 1856), Christian Johann Heinrich Heine (Harry Heine), deutscher Dichter und Romancier, ein Hauptvertreter des Jungen Deutschland, Begründer des modernen Feuilletons

Laster sind oft Gewohnheiten statt Leidenschaften.

Antoine de Rivarol (1753 - 1801), eigentlich Antoine Rivaroli, französischer Moralist und Übersetzer

Das schlimmste Laster ist die Seichtheit.

Oscar Wilde (1854 - 1900), eigentlich Oscar Fingal O'Flahertie Wills, irischer Lyriker, Dramatiker und Bühnenautor