6544 Zitate und 1946 Gedichte über Liebe.

Seite: 6

Feuer der Liebe glüht in aller Tugenden Namen und Feuer des Zorns.

Friedrich Nietzsche (1844 - 1900), Friedrich Wilhelm Nietzsche, deutscher Philosoph, Essayist, Lyriker und Schriftsteller

Quelle: Nietzsche, Also sprach Zarathustra. Ein Buch für Alle und Keinen, 1883-1885 (1. vollständige Ausgabe aller Teile 1892). Erster Teil. Die Reden Zarathustras, 1883. Von tausend und Einem Ziele

Was ist das für eine Liebe, die zum Gähnen reizt?

Henri Stendhal (1783 - 1842), eigentlich Marie Henri Beyle, franz. Schriftsteller, Militär und Politiker; früher Vertreter des literarischen Realismus

Quelle: Stendhal, Rot und Schwarz (Le Rouge et le Noir), 1830

Einem Herzen voll Liebe ist nicht mehr zu helfen.

Bettina von Arnim (1785 - 1859), deutsche Schriftstellerin, geborene Elisabeth Catharina Ludovica Magdalena Brentano, auch Bettine, Schwester des Philosophen Clemens Brentano

Vom Herzen nur läßt sich das Liebste nennen,
das Herz allein kann Liebe nur erkennen.

Friedrich Wilhelm Riemer (1774 - 1845), Pseudonym Silvio Romano, deutscher Philologe, Literaturhistoriker und Lyriker, Gymnasialprofessor und Bibliothekar in Weimar

Die Welt ist sehr arm an solcher Liebe, die nicht liebt, um wieder geliebt zu werden, die sich auch bewährt in der Demütigung, daß man sie nicht erhört.

Karl Gutzkow (1811 - 1878), Karl Ferdinand Gutzkow, deutscher Schriftsteller und Journalist, Pseudonym: El Bulwer

Quelle: Gutzkow, Die Ritter vom Geiste. Roman in neun Büchern, 1851