6465 Zitate und 1933 Gedichte über Liebe.

Seite: 837

Liebe: zwei im Fliegen zu neuem Leben Geeinte.

Peter Hille (1854 - 1904), deutscher sozialistischer Dichter, Aphoristiker und mystischer Träumer

Quelle: Hille, Gestalten und Aphorismen, in: Gesammelte Werke von Peter Hille, Band 2, Hg. von seinen Freunden 1904 (posthum)

Steht man sich zu nahe, hat es keinen Platz für Liebe.

© David H. Aebischer (*1969), Unternehmer, Musiker, Sänger, Zeichner, Maler, Musikproduzent, Musikredaktor, Musik-Agent Manager, Schriftsteller, Komponist und Liedtexter

Wer ein Mädchen liebt, muß es ihr selbst sagen. Der dritte Mann würde nur Prosa aus einer Ode machen.

August von Kotzebue (1761 - 1819), deutscher Jurist und Dramatiker, von 1816-1819 russischer Staatsrat

Quelle: Kotzebue, Die beiden Klingsberg. Lustspiel in 4 Akten, 1801. Erster Akt, siebte Szene, Adolph

Die Liebe ist eine kurze Epilepsie. Demokrit sprach von einem kurzen Schlaganfall.

Paul Valéry (1871 - 1945), franz. Lyriker, Philosoph und Essayist

Quelle: Valéry, Tel quel, 1941. Übers. Aphorismen.de

In der Liebe übertroffen zu werden ist überaus beschämend.

Plinius der Jüngere (um 61 - um 113), Gaius Plinius Caecilius Secundus, römischer Politiker und Schriftsteller, von seinem Onkel Plinius dem Älteren adoptiert

Quelle: Plinius der Jüngere, Briefe (Epistulae). Buch IV, Brief 1: C. Plinius Fabato Prosocero Suo S. Übers. Aphorismen.de
Originaltext: Nam vinci in amore turpissimum est

Es ist nämlich von Natur aus so, dass nichts in gleicher Weise die Liebe entflammt wie die Furcht vor Verlust.

Plinius der Jüngere (um 61 - um 113), Gaius Plinius Caecilius Secundus, römischer Politiker und Schriftsteller, von seinem Onkel Plinius dem Älteren adoptiert

Quelle: Plinius der Jüngere, Briefe (Epistulae). Buch V, Brief 19: C. Plinius [Valerio] Paulino Suo S. Übers. Aphorismen.de
Originaltext: Est enim ita natura comparatum, ut nihil aeque amorem incitet et accendat quam carendi metus