84 Zitate und 2 Gedichte über Mühe.

Zeig dein Maß nicht jedermann,
strenge dich nur manchmal an!

© Peter-Torsten Schulz (*1944), Maler, Dichter, Fotograf, Buchautor und wohlbekannter Erfinder des Ollen Hansen, nennt sich selbst ein »Universalbemüh«

Quelle: Schulz, Ein Glück! Olle Hansen-Texte zum Nachspüren, DuMont Buchverlag 1987

Auch wird uns der Berg, den wir erklimmen, weniger rau vorkommen, wenn wir uns an hübschen Geschichten erfreuen.

Lucius Apuleius (um 123 - nach 170), auch Apuleius Madaurensis, Apuleius von Madaura oder Apuleius von Madauros; antiker Schriftsteller, Redner und Philosoph

Quelle: Apuleius, Metamorphosen oder Der goldene Esel (Asinus aureus)

Du mußt dich jetzt anstrengen oder nie.

Philip Stanhope, 4. Earl of Chesterfield (1694 - 1773), Philip Dormer Stanhope, englischer Staatsmann und Schriftsteller

Quelle: Chesterfield, Briefe an seinen Sohn über die anstrengende Kunst, ein Gentleman zu werden

Wie kann man verlangen, daß die Menschen Anstrengungen machen sollen, um sich in ihrem Fache zu vervollkommnen, wenn der Ruf nicht ihre Belohnung dafür ist?

Friedrich II., der Große (1712 - 1786), preußischer König, »Der alte Fritz«

Quelle: Friedrich II., Über die deutsche Literatur, die Mängel die man ihr vorwerfen kann, die Ursachen derselben und die Mittel sie zu verbessern, übersetzt von Christian Konrad Wilhelm Dohm, 1780

Wir hätten wenig Mühe, wenn wir niemals unnötige Mühe hätten.

Marie von Ebner-Eschenbach (1830 - 1916), Marie Freifrau Ebner von Eschenbach, österreichische Erzählerin, Novellistin und Aphoristikerin

Quelle: Ebner-Eschenbach, Aphorismen, 1911