28 Zitate über Maß.

Seite: 2

Mäßigkeit ist die Vorratskammer des Genusses.

Christian Friedrich Sintenis (1750 - 1820), deutscher evangelischer Theologe und Erzähler

Quelle: Rohrmann (Hg.), Anleitungen für das praktische Leben: Mäßigkeit. Mäßigung, Bd. 2. Peter Rohrmann, k. k. Hofbuchhändler, Wien 1838

Wertmaßstäbe können auch Entsetzen auslösen.

© Michael Wollmann (*1990), Philosoph und Aphoristiker

Quelle: Wollmann, Garantierte Expektorationen, Engelsdorfer Verlag 2015

Es muß nicht alles mit demselben, sondern verschiedenes mit verschiedenen Maßen gemessen werden.

Rudolf Steiner (1861 - 1925), Rudolf Joseph Lorenz Steiner, österr. Esoteriker, Philosoph und Begründer der Anthroposophie

Quelle: Einleitung zu: Ausklang. Gedichte aus dem Nachlass von Ludwig Jacobowski, J. C. C. Brun's Verlag, Minden in Westf. 1901. Originaltext

Nur wenn wir die gewöhnliche Gestaltung der menschlichen Bedürfnisse und Zwecke zu Grunde legen, gelangen wir dazu, gewisse Dinge schlechthin als gut, andre schlechthin als schlecht zu bezeichnen.

Rudolf von Jhering (1818 - 1892), deutscher Rechtswissenschaftler, erster Vertreter eines juristischen Naturalismus, der das Recht kausalgesetzlich aus der Wirklichkeit der Gesellschaft erklärt

Quelle: Jhering, Der Zweck im Recht, 1877-1883. 2, 9

Maßvoll zu sein ist etwas ganz anderes als Mittelmäßigkeit.

© Ernst Ferstl (*1955), österreichischer Lehrer, Dichter und Aphoristiker

Quelle: Ferstl, Ausgedrückte Eindrücke, Books on Demand 2014

[Das] menschliche Maß, mit dem wir in die Welt geschickt wurden, um sie schön zu finden oder ihre Gefahren rechtzeitig zu erkennen.

© Elmar Schenkel (*1953), Anglist, Autor, Übersetzer, Maler

Quelle: Schenkel, Die Stille und der Wolf. Essays,
persona verlag Lisette Buchholz 2014.
Wiedergabe mit freundlicher Erlaubnis des Verlags

Maßlosigkeit ist, wenn du ein Fass aufmachst, wo eine Flasche genügt.

© Fritz-J. Schaarschuh (*1935), deutscher Philologe und Aphoristiker

Quelle: Schaarschuh, Wer zuletzt lacht, hat die längste Leitung. Sprüche und Reime, Engelsdorfer Verlag 2004