78 Zitate und 3 Gedichte über Misserfolg.

Erfolge nehmen alle in Anspruch, Misserfolge werden einem einzigen zugeschrieben.

Publius Cornelius Tacitus (um 55 - 120 n. Chr.), römischer Geschichtsschreiber

Quelle: Tacitus, Leben des Agricola (De vita Iulii Agricolae), 98 n. Chr. Originaltext: Prospera omnes sibi vindicant, adversa uni imputantur.

Als er über den Tod seines Sohnes [...] weinte und einer zu ihm sagte: „Damit erreichst du nichts,“ so erwiderte er [Solon]: Eben deshalb weine ich, weil ich nichts erreiche.

Solon (um 640 - 560 v. Chr.), altgriechischer Gesetzgeber, Gesetzeslehrer, größter der Sieben Weisen und Dichter

Quelle: Diogenes Laertius, Leben und Meinungen berühmter Philosophen. I, 2, 63. Übersetzt von Otto Apelt (1921)