10 Aphorismen über Moderne.

Die Geschmacklosigkeit hat sich zu allen Zeiten den Begriff des Modernen beigelegt; im wesentlichen gibt es aber ebenso wenig eine moderne Kunst wie eine moderne Natur.

Emanuel Wertheimer (1846 - 1916), deutsch-österreichischer Philosoph und Aphoristiker ungarischer Herkunft

Quelle: Wertheimer, Aphorismen, Gedanken und Meinungen. Mit einem Vorwort von François Coppée, Mitglied der französischen Akademie. Deutsche Verlags-Anstalt, Stuttgart, Berlin, Wien 1896. Originaltext

Moderne Kunst: Sauschlachten
wird zum Schauschlachten.

© Dr. Fritz P. Rinnhofer (*1939), Marketing- und Verkaufsmanager und Publizist

Quelle: Weiß-Grüner Zitatenschatz. Von Peter Rosegger
bis Fritz P. Rinnhofer, Graz, 2002

Die Moderne hat die Antike wie einen Alb, der im Schlaf über sie gekommen ist.

Walter Benjamin (1892 - 1940), Walter Bendix Schoenflies Benjamin, deutscher Philosoph, Essayist, Literaturkritiker und Übersetzer, nahm sich auf der Flucht vor den Nationalsozialisten das Leben

Quelle: Benjamin, Das Passagen-Werk, entstanden 1927-1940, erschienen 1982

Die Totalität der Züge zu bestimmen, in denen das "Moderne" sich ausprägt, hieße die Hölle darstellen.

Walter Benjamin (1892 - 1940), Walter Bendix Schoenflies Benjamin, deutscher Philosoph, Essayist, Literaturkritiker und Übersetzer, nahm sich auf der Flucht vor den Nationalsozialisten das Leben

Quelle: Benjamin, Das Passagen-Werk, entstanden 1927-1940, erschienen 1982. Originaltext

Es hat keine Epoche gegeben, die sich nicht im exzentrischen Sinne "modern" fühlte und unmittelbar vor einem Abgrund zu stehen glaubte.

Walter Benjamin (1892 - 1940), Walter Bendix Schoenflies Benjamin, deutscher Philosoph, Essayist, Literaturkritiker und Übersetzer, nahm sich auf der Flucht vor den Nationalsozialisten das Leben

Quelle: Benjamin, Das Passagen-Werk, entstanden 1927-1940, erschienen 1982. Originaltext

Jede Zeit erscheint sich ausweglos neuzeitig. Das "Moderne" aber ist genau in dem Sinne verschieden wie die verschiedenen Aspekte ein und desselben Kaleidoskops.

Walter Benjamin (1892 - 1940), Walter Bendix Schoenflies Benjamin, deutscher Philosoph, Essayist, Literaturkritiker und Übersetzer, nahm sich auf der Flucht vor den Nationalsozialisten das Leben

Quelle: Benjamin, Das Passagen-Werk, entstanden 1927-1940, erschienen 1982. Originaltext

Die "Kategorie der Besonderheit", dass nämlich das einzelne Element im Kern autonom ist und die "Kategorie des Zusammenhangs", dass viele Details große Kommentarwerke ergeben, das zusammen bildet das Ideal der Moderne.

© Alexander Kluge (*1932), deutscher Schriftsteller, Filmemacher und Fernsehproduzent

Quelle: Kluge, Alexander, Interviews. In: "Opernzeit/Zeitopern" (Begleitbuch zur gleichnamigen Produktion an der Volksbühne Berlin), Barbara Beyer im Gespräch mit Alexander Kluge, 8.11.2007. Wiedergabe mit freundlicher Erlaubnis des Autors