314 Aphorismen und 75 Gedichte über Mutter.

Ach, wie ist die Trennung von dem Herzen, das uns am treuesten in der Welt liebt, vom Mutterherzen, so schwer!

Julie Burow (1806 - 1868), seit 1831 eigentlich Julie Pfannenschmidt, deutsche Schriftstellerin, die hauptsächlich unter ihrem Geburtsnamen Julie Burow veröffentlichte

Quelle: »Im Wellenrauschen«, 2 Bände, 1869

Doch muss jedermann eine Stiefmutter, wenn sie auch eine gute ist, teuer bezahlen.

Lucius Annaeus Seneca (ca. 4 v. Chr. - 65 n. Chr.), genannt Seneca der Jüngere, war ein römischer Philosoph, Stoiker, Schriftsteller, Naturforscher und Politiker; Selbsttötung auf Geheiß seines ehem. Schülers Nero (Römischer Kaiser von 54 - 68)

Quelle: Seneca, Trostschrift an Helvia (De Consolatione ad Helviam matrem). 2. Kapitel. Übersetzt von J. M. Moser (1828)

Mutterliebe ist eine Leidenschaft, die ihre eigene Gewalt und Größe hat, ihre Übertreibungen und sogar ihre Sinnlichkeit.

Carmen Sylva (1843 - 1916), eigentlich Prinzessin Elisabeth Pauline Ottilie Luise zu Wied VA (Royal Order of Victoria and Albert), deutsche Schriftstellerin und Lyrikerin, durch Heirat Königin Elisabeth von Rumänien

Nur eine Mutter weiß allein, was Lieben heißt und glücklich sein.

Adelbert von Chamisso (1781 - 1838), eigentlich Louis Charles-Adélaïde de Chamisso de Boncourt, deutsch-französischer Dichter und Naturforscher

Quelle: »Frauen-Liebe und Leben«, 1830

O Mutter, du weißt nicht, wie nötig ich dich habe; keine Weisheit, die auf Erden gelehrt werden kann, kann uns das geben, was ein Wort und ein Blick der Mutter uns gibt...

Wilhelm Raabe (1831 - 1910), deutscher Erzähler (Pseudonym: Jakob Corvinus), einer der wichtigsten Vertreter des poetischen Realismus

Quelle: »Der Hungerpastor«, 1864

Mutterliebe, man nennt dich des Lebens Höchste! So wird denn jedem, wie schnell er auch stirbt, dennoch sein Höchstes zuteil!

Friedrich Hebbel (1813 - 1863), eigentl. Christian Friedrich Hebbel, deutscher Dramatiker und Lyriker

Quelle: Hebbel, Epigramme II. Gnomen, 1845