446 Zitate und 13 Gedichte über Neid.

Seite: 45

Laßt alle nur mißgönnen,
Was sie nicht nehmen können,
Und seid von Herzen froh:
Das ist das A und O.

Johann Wolfgang von Goethe (1749 - 1832), gilt als einer der bedeutendsten Repräsentanten deutschsprachiger Dichtung

Quelle: Goethe, J. W., Gedichte. In: Gedichte 1. Theil, Philipp Reclam jun., Leipzig ca. 1885. Aus: Frech und froh

Gegen Mißgunst und Feindschaft kann man besser kämpfen, als gegen Dummheit und Überheblichkeit.

© Willy Meurer (1934 - 2018), deutsch-kanadischer Kaufmann, Aphoristiker und Publizist, M.H.R. (Member of the Human Race), Toronto

Des Nachbarn Huhn scheint dem Nachbarn eine Gans.

Aus der Türkei

Quelle: Schlechta-Wssehrd (Hg.), Osmanische Sprichwörter, hg. durch die K. K. Orientalische Akademie in Wien, 1865