29 Zitate über Objektivität.

Seite: 2

In allen Dingen sachlich zu sein, heißt, sich den Sachen zu unterwerfen.

Hermann Graf Keyserling (1880 - 1946), eigentlich Hermann Alexander Graf Keyserling, deutschbaltischer Philosoph

Quelle: Merian (Hg.), Antwort. 365 deutsche Gedanken und Gedichte, Verlag Gerhard Merian, Stuttgart-Degerloch, um 1930

Die Analyse eigener Taten ist – objektiv gesehen – subjektiv.

© Gerhard Uhlenbruck (*1929), deutscher Immunbiologe und Aphoristiker

Quelle: Uhlenbruck, Widersprüche zum Widersprechen, Ralf Reglin Verlag 2009

Fair ist meistens anders, aber ein "immerhin" ist schon viel.

© Andrea Mira Meneghin (*1967)

Quelle: Meneghin, Was im Kopf einfällt, muss nicht gleich aus dem Mund fallen. Aphorismen, Books on Demand 2017

Zum Sein unserer Person können wir uns nur sammeln, zu ihm hin uns konzentrieren – nicht aber es objektivieren.

Max Scheler (1874 - 1928), deutscher Philosoph, Begründer der philosophischen Anthropologie

Quelle: Scheler, Die Stellung des Menschen im Kosmos, 1928