116 Zitate und 4 Gedichte über Pech.

Wenn es eine 50%ige Chance gibt, daß dir etwas schief gehen könnte, dann wird es auch in 9 von 10 Fällen so kommen.

© Willy Meurer (1934 - 2018), deutsch-kanadischer Kaufmann, Aphoristiker und Publizist, M.H.R. (Member of the Human Race), Toronto

Kindspech ist eben das, womit man auf die Welt kommt.

Karl Kraus (1874 - 1936), österreichischer Schriftsteller, Publizist, Satiriker, Lyriker, Aphoristiker und Dramatiker

Das Pech ist manchmal wie eine Klette.

© Hermann Lahm (*1948), Texte in Gedichtform, Prosa, Aphorismen

Quelle: Lahm, Aufzug zum Himmel, Kilian-Verlag 2003

Ich glaube, man hat die Pflicht, sein Pech zu begrenzen.

Asmus Jakob Carstens (1754 - 1798), deutscher Maler, lebte ab 1792 in Rom; vertrat einen strengen Klassizismus und schuf groß angelegte Kartonzeichnungen mit allegorischen und mythologischen Darstellungen

Wenn dir der Kopf entgangen ist, dann halte den Schwanz fest.

Aus Arabien

Quelle: Thilo (Übers.), Fünftausend Sprichwörter aus Palästina, übersetzt von Martin Thilo, 1937

Mögest du jedwedem Pech, das dich verfolgen mag,
immer einen großen Schritt voraus bleiben!

© Willy Meurer (1934 - 2018), deutsch-kanadischer Kaufmann, Aphoristiker und Publizist, M.H.R. (Member of the Human Race), Toronto