30 Zitate und 5 Gedichte über Pferd.

Wenn dein Roß ist gescheiter
Als du selber, der Reiter,
So laß dem Rosse die Zügel
Und halte dich nur im Bügel.

Friedrich Rückert (1788 - 1866), alias Freimund Raimar, deutscher Dichter, Lyriker und Übersetzer arabischer, hebräischer, indischer, persischer und chinesischer Dichtung

Quelle: Rückert, Gedichte. Pantheon, Erstdruck 1843. Fünftes Bruchstück. Zahme Xenien. Vierzeilen

Erst satteln, dann reiten!
Doch ist zuzeiten
verloren der Mann,
der ohne Sattel nicht reiten kann.

Carl Weitbrecht (1847 - 1904), deutscher Diakon, Schriftsteller und Literaturhistoriker sowie Hochschullehrer und Rektor an der Technischen Hochschule Stuttgart

Ein Königreich für den, der mir sagt, was das Pferd von uns denkt.

© Billy (1932 - 2019), eigentlich Walter Fürst, Schweizer Aphoristiker

Quelle: Billy, Aphoretum – Gesammelte Aphorismen, 2010