43 Aphorismen und 1 Gedicht über Positiv.

Was wahrhaftig ist, was ehrbar, was gerecht, was rein, was liebenswert, was einen guten Ruf hat, sei es eine Tugend, sei es ein Lob – darauf seid bedacht!

Bibel Griechisch tà biblia, Die Bücher, Buch der Bücher, Heilige Schrift, das Wort Gottes, durch Kirchenvater Chrysostomus im 4. Jh. eingeführter Name des Religionsbuches der Christenheit. Der Text folgt der Lutherbibel, revidierter Text 1984, durchgesehene Ausgabe, © 1999 Deutsche Bibelgesellschaft, Stuttgart. Wiedergabe mit freundlicher Genehmigung des Verlags

Quelle: Neues Testament. Der Brief des Paulus an die Philipper (#Phil 4,8)

Eine positive Einstellung zu lösbaren Problemen ist bereits der halbe Erfolg.

© Ernst Ferstl (*1955), österreichischer Lehrer, Dichter und Aphoristiker

Quelle: Ferstl, Zwischenrufe, BoD 2000

Der Mensch, der alle positiv sieht,
denkt auch so.

© Erhard Horst Bellermann (*1937), deutscher Bauingenieur, Dichter und Aphoristiker

Quelle: Bellermann, Veilchen, so weit das Auge reicht. Gedanken um Gedanken, Frieling und Partner, Berlin 2000

Denke an das Schöne, das du erreicht hast, und das Negative wird zur Nebensache.

© Dr. Ebo Rau (*1945), deutscher Mediziner

Quelle: Alles zu seiner Zeit, ein Taschenbuchkalendarium, herausgegeben und verlegt von Dr. Eberhard Rau, Amberg