64 Zitate und 6 Gedichte über Publikum.

Seite: 7

Mancher gehört sein Leben lang zum ›Publikum‹.

Walter Calé (1881 - 1904, Freitod), deutscher Lyriker

Quelle: Nachgelassene Schriften von Walter Calé, hg. v. Fritz Mauthner,
Fischer Verlag, Berlin 1910

Pfeifkonzert – ein Paradoxon.

© Michael Marie Jung (*1940), Professor, deutscher Hochschullehrer, Führungskräftetrainer, Coach und Wortspieler

Quelle: Jung, Lichteinfall. 1800 neue Aphorismen und Sprüche, BoD 2005

Überdem zwingt ja das deutsche Publicum seine Schriftsteller nicht nach dem Zuge des Genius, sondern nach Speculationen des Handels zu wählen.

Friedrich von Schiller (1759 - 1805), Johann Christoph Friedrich, ab 1802 von Schiller, deutscher Arzt, Dichter, Philosoph und Historiker; gilt als einer der bedeutendsten deutschsprachigen Dramatiker und Lyriker

Quelle: Schiller, Friedrich, Briefe. An Ludwig Ferdinand Huber, 7. Dezember 1784. Originaltext

Das sogenannte Publikum wird immer mehr zum Pöbel,
und diesem Pöbel darf man eben alles bieten. [...]

Gerhard von Amyntor (1831 - 1910), eigentlich Dagobert von Gerhardt, deutscher Schriftsteller

Quelle: Amyntor, Aus der Mappe eines Idealisten, o.J. [1885]

Es gibt Abende, an denen nicht das Schauspiel,
sondern das Publikum durchfällt.

Max Reinhardt (1873 - 1943), eigentlich Max Goldmann, österreichischer Theaterregisseur. Begründete mit seiner Jedermann-Inszenierung (1920) die Salzburger Festspiele

Wer dem Publikum immer nachrennt,
sieht nur dessen Hinterteil.

Max Reinhardt (1873 - 1943), eigentlich Max Goldmann, österreichischer Theaterregisseur. Begründete mit seiner Jedermann-Inszenierung (1920) die Salzburger Festspiele

Nichts schrecklicher als ein Publikum,
dessen üble Laune sich auf etwas berufen kann!

Karl Kraus (1874 - 1936), österreichischer Schriftsteller, Publizist, Satiriker, Lyriker, Aphoristiker und Dramatiker

Quelle: Kraus (Hg.), Die Fackel, 1899-1936. Heft 640-648, XXV. Jahr

Das Publikum ist stets, in jedem Zeitalter, schlecht erzogen worden.

Oscar Wilde (1854 - 1900), eigentlich Oscar Fingal O'Flahertie Wills, irischer Lyriker, Dramatiker und Bühnenautor

Quelle: Wilde, Der Sozialismus und die Seele des Menschen. Aus dem Zuchthaus zu Reading. Aesthetisches Manifest (The Soul of Man under Socialism), ersch. 1891 in The Fortnightly Review; übers. von Hedwig Lachmann und Gustav Landauer, Verlag Karl Schnabel, Berlin 1904

Resultate, nicht Versuche gehören vor das Publikum.

Marie von Ebner-Eschenbach (1830 - 1916), Marie Freifrau Ebner von Eschenbach, österreichische Erzählerin, Novellistin und Aphoristikerin

Quelle: Ebner-Eschenbach, Das Nilpferd, erschienen in: Die Frau. Monatsschrift für das gesamte Frauenleben unserer Zeit, 1897