11 Zitate über Rassen, Rassenhass.

Der Führer des dritten (Reiches) verübt Schlimmeres als seinerzeit Nero… Er wird die Opfer-Öfen wieder aufbauen.

Nostradamus (1503 - 1566), eigentlich Michel de Nostredame, französischer Mathematiker und Astrologe

Quelle: Nostradamus, Centurie

Der Antisemitismus ist dem Nationalismus blutsverwandt und dessen bester Alliierter.

Carl von Ossietzky (1889 - 1938), deutscher pazifistischer Chefredakteur der "Weltbühne", Schriftsteller und Symbolfigur des Widerstands gegen das NS-Regime, Friedensnobelpreis 1935

Quelle: Ossietzky, in: Die Weltbühne. Antisemiten, 19. Juli 1932

Alles, was wirklich zur Mischung der Nationalitäten und der Verschmelzung ihrer Gaben und Eigenheiten zu einem einigenden Bande beiträgt, ist eine Wohltat für das menschliche Geschlecht.

John Stuart Mill (1806 - 1873), englischer Philosoph und Ökonom, Vertreter einer liberalistischen Wirtschaftslehre

Quelle: Mill, Betrachtungen über die repräsentative Regierung (Considerations on Representative Government), 1861

Ubi bene – Ibi Paria. Ein Schwarzer in Europa.

© Dr. Fritz P. Rinnhofer (*1939), Marketing- und Verkaufsmanager und Publizist

Quelle: Weiß-Grüner Zitatenschatz. Von Peter Rosegger
bis Fritz P. Rinnhofer, Graz, 2002

Rassen und Hautfarben werden von den menschlichen Sinnen bewertet.
Die Herzen bleiben davon unberührt.

© Willy Meurer (*1934), deutsch-kanadischer Kaufmann, Aphoristiker und Publizist, M.H.R. (Member of the Human Race), Toronto