109 Zitate und 3 Gedichte über Rauchen.

Seite: 3

Zu Tübinger Studenten, die im Kolleg rauchten: Meine Herren, ich mache Ihnen hier keinen blauen Dunst vor, ersuche Sie aber, mir auch keinen vorzumachen.

Friedrich Theodor von Vischer (1807 - 1887), deutscher Philosoph, Lyriker, Erzähler und Ästhetiker

Quelle: Krauß (Hg.), Vischer. Aussprüche des Denkers, Dichters und Streiters, um 1900

Können Raucher den letzten Zug verpassen?

© Georg Skrypzak (*1946), Restaurator, Maler und Aphoristiker

Quelle: Skrypzak, Diesseits und jenseits von Kalau, o.J.

Bitte warten Sie mit dem Rauchen
bis zu Ihrer Feuerbestattung.

© Klaus Klages (*1938), deutscher Gebrauchsphilosoph und Abreißkalenderverleger

Quelle: Klages, Das Schlimmste für den Humor ist der Ernstfall. Sprüche und Aproporismen, Up-to-Date-Kalender AG 2003

Tauscht die Zigarettenautomaten vor
den Schulen gegen Kapiergeräte!

© Erhard Horst Bellermann (*1937), deutscher Bauingenieur, Dichter und Aphoristiker

Quelle: Bellermann, Gedankenreich, Engelsdorfer Verlag 2004

Zigarren verwandeln Gedanken in Träume.

Victor Hugo (1802 - 1885), Victor-Marie Hugo, franz. Schriftsteller, politisch engagiert, Mitglied der Académie Française

Tabak ist Gift!

Bengt Petter Lundahl (1840 - 1885), schwedischer Missionar, war in Äthiopien im Oromoland im Rahmen der Schwedischen Evangelischen Mission tätig

Deutscher Buchtitel: Tabak ist Gift! Physischer und psychischer Einfluss des Tabaks auf den menschlichen Organismus. Ergebnisse wissenschaftlicher Forschungen, in verschiedenen Ländern gesammelt, um 1867