280 Zitate und 18 Gedichte über Reue.

Seite: 3

Wieviel ruhiger lebten wir in der Welt, wenn wir uns nicht immer aus unserem Schicksal unsere Reue und unsere Gewissensbisse zurechtschnitten, stets in dem Gefühl, uns selber nie das Geringste vergeben zu dürfen.

Wilhelm Raabe (1831 - 1910), Pseudonym Jakob Corvinus, deutscher Erzähler, einer der wichtigsten Vertreter des poetischen Realismus

Quelle: Raabe, Alte Nester. Zwei Bücher Lebensgeschichten, 1880

Reue ist die Ebbe nach der Flut der Leidenschaft.

Peter Sirius (1858 - 1913), eigentlich Otto Kimmig, deutscher Gymnasialprofessor, Dichter und Aphoristiker

Quelle: Fliegende Blätter, humoristische deutsche Wochenschrift, 1845-1944. 1895

Die Reue machte Gott zur Tugend der Sterbenden.

Voltaire (1694 - 1778), eigentlich François-Marie Arouet, französischer Philosoph der Aufklärung, Historiker und Geschichts-Schriftsteller