12 Zitate und 1 Gedicht über Sauberkeit.

Nur der Saubere wird wissen,
daß die Haut eine Seele hat.

Carl Ludwig Schleich (1859 - 1922), deutscher Arzt, Erfinder der Anästhesie und Schriftsteller

Quelle: Schleich, Die Weisheit der Freude, 1921

Ich muß zuweilen wie ein Talglicht geputzt werden, sonst fange ich an dunkel zu brennen.

Georg Christoph Lichtenberg (1742 - 1799), deutscher Physiker und Meister des Aphorismus

Quelle: Lichtenberg, Sudelbuch K, 1793-1796. [K 58]

Irgendein Gesicht kann man sich immer waschen.

© Manfred Hinrich (1926 - 2015), Dr. phil., deutscher Philosoph, Philologe, Lehrer, Journalist, Kinderliederautor, Aphoristiker und Schriftsteller

Putzen ist l’art pour l’ art. Saubermachen gehört ins Reich der Notwendigkeit.

© Walter Ludin (*1945), Schweizer Journalist, Redakteur, Aphoristiker und Buchautor, Mitglied des franziskanischen Ordens der Kapuziner

Sauberkeit: Wer reinigt, entfernt nichts, sondern verteilt nur anders.

© Marc Kraft (*1967), Prof. Dr.-Ing., früher Jagdflieger, seit 2004 Medizintechnikentwickler mit Lehrauftrag, Familienvater und Hobby-Sprücheklopfer